Ausstellungen

Es wird bunt

Hans Hildenbrand und die ersten Farbfotos von Ulm

Wann  
07.04.2019, 11:00 - 18:00 Uhr Weiterleiten
Wo

Stadthaus Ulm

Ulm


Weitere Termine
Empfehlen
  • 7 Bewertungen

Die Frage, wie nach der Jahrhundertwende die ersten farbgetreuen Postkarten Ulms entstanden sind, führte zur Wiederentdeckung des Stuttgarter Fotografen Hans Hildenbrand (1870 - 1957). Als einer der Ersten beschäftigte er sich mit dem 1907 eingeführten „Autochrom“-Verfahren der Gebrüder Lumière. Damit konnten Profis und engagierte Amateure - lange vor Kodak und Agfa - Farb-Dias herstellen, die sich dann in hoher Auflage farbig drucken ließen.
Hildenbrands Foto-Reisen führten ihn bis auf den Balkan und nach Palästina. Im Ersten Weltkrieg machte er Farbbilder an der Westfront, aber der eigentliche Krieg blieb außen vor. Besonders angetan hatten es ihm Motive aus dem alpenländischen Raum sowie farbenfrohe Trachten.
Das in Nordamerika weit verbreitete Magazin „National Geographic“ kaufte viele seiner Bilder. Die pittoresken Postkarten und 3-D Bilder vom alten Kontinent vermittelten den Amerikanern noch Jahre später ein romantisches Europa-Bild.
Eine Gruppe Foto-Begeisterter um den Stuttgarter Fotohistoriker Dr. Rolf Krauss hat in den vergangenen zehn Jahren das Werk Hildenbrands wiederentdeckt. Im Stadthaus wird das Werk nun wieder lebendig. Die Welt in echten Farben!

Quelle
Text: Veranstalter


Veranstalter

Stadthaus Ulm

Münsterplatz 50

89073 Ulm


Homepage


E-Mail senden

Stätte

Stadthaus Ulm

Münsterplatz 50

89073 Ulm


Homepage


E-Mail senden

Erinnerung

Wir schicken Ihnen gerne per E-Mail eine Erinnerung an das Event.
Benutzen Sie dafür einfach das folgende Formular:

Datum:

E-Mail:

Sicherheitsabfrage:


Realisiert durch die Leomedia GmbH